• DE

Osterferien - Freiburg, Ligurien und wieder das Camp du Domaine

Ohne Kinder mit dem Wohnmobil zu reisen bietet eher die Möglichkeit wirklich zu "touren". Daher war nur ein kurzer Aufenthalt im Camp du Domaine vorgesehen. Dort wollten wir gute Freunde treffen und einige Tage entspannen. Geplant war natürlich ein Besuch Freiburgs bevor es weiter durch den Gotthardtunnel nach Italien gehen sollte. Vorbei an Mailand und Genua wollten wir an der Ligurischen Küste, der sogenannten Italienische Riviera, einige Tage verbringen. Erst später sollte es wieder einmal nach Bormes-les-Mimosas an der Côte d’Azur gehen.

Freiburg im Breisgau

Ohne größere Staus erreichten wir den Stellplatz Eschholzpark  (Promobil Stellplatzhinweise) in Freiburg im Breisgau (Google Maps) am späten Freitagnachmittag. Bei herrlichem Sonnenschein verbrachten wir den Samstagvormittag in der Altstadt und anschließend einige Zeit mit netten Mainz 05 Fans vor der Alten Wache,  dem Badischen Weinhaus am Freiburger Münster. Nachmittags schauten wir dann wie die 05er gegen den SC Freiburg 1:0 verloren. Das anschließende Abendspiel des BVB bei den Münchener Bayern möchte ich hier nicht groß kommentieren.

San Lorenzo al Mare - Sanremo

Früh am Sonntagmorgen ging es dann wie geplant durch den Gotthardtunnel nach Italien. Vorbei an Mailand und Genua rollten wir Richtung Ligurische Küste. Ziel war der Wohnmobilstellplatz "Area Camper Il Pozzo" (Promobil Stellplatzhinweise) in San Lorenzo al Mare (Google Maps). Dieser sollte laut der Stellplatzsuche auf der Promobil-Homepage teuer aber sauber und gut gelegen sein. Zudem sollte es hier einen 20 Kilometer langen aber wunderschönen Radweg nach Sanremo geben. Gleich nach dem Frühstück am nächsten Morgen habe ich die Räder vom Träger geholt und es ging los. Wie beschrieben wurde hier eine alte Bahntrasse zu einem wunderschönen Radweg umgebaut. Fast immer an der Küste entlang mit malerrischer Aussicht erreicht man, von positiven Bildern berauscht, nach 20 Kilometer Sanremo. Nach einem Bummel durch Sanremo ging es, mit einem "Tankstopp" an einem direkt an der Strecke gelegenem Bikerstopp wieder zurück zum Stellplatz.

Camp du Domaine - Bormes les Mimosas

Das für den Dienstagabend angesagte Champions League Spiel des BVB gegen den AS Monaco wollten wir gerne gemeinsam mit unseren Freunden im Camp du Domaine in Bormes-les-Mimosas anschauen. Aus diesem Grund verliesen wir San Lorenzo al Mare kurz vor Mittag. Die knapp 220 Kilometer waren schnell gefahren (Google Maps). Ohne reservierten Strandplatz mussten wir uns am frühen Nachmittag auf einem etwas höher gelegenem Stellplatz einrichten. Gleich danach begrüßten wir unsere Freunde, genossen das Miteinander, die Sonne und das Meer. Das für den Abend angesetzte Spiel des BVB gegen den AS Monaco wurde leider wegen eines Anschlags auf den Bus des BVB abgesagt. Nach wenigen Tagen konnten wir den höher gelegenen Platz verlassen und uns direkt neben unseren Freunden auf "P1C" einrichten. Hier genossen wir dann in den nächsten Tagen unser Dasein. Aufgrund angesagter Unwettergefahr für das letzte Wochenende machten wir uns Freitags wieder auf den Weg Richtung Heimat. Mautfrei bis Grenoble und durch die Schweiz fuhren wir staugeplagt nach Freiburg im Breisgau. Erst gegen 20 Uhr erreichten wir unser Ziel, den Stellplatz Eschholzpark  (Promobil Stellplatzhinweise) (Google Maps). Den Samstag verbrachten wir wie gehabt in der Altstadt und anschließend vor der Alten Wache. Später sahen wir den 3:2 Sieg des BVB im Abendspiel bei Bor. Mönchengladbach. (Fast) staufrei fuhren wir am Sonntag auf dem üblichen Weg unser "Home" an.