• DE

Pfingstferien - Vogesen und Freiburg

Mit unserem frisch vom TÜV abgenommenen IXEO - versehen mit einem neuen Zahnriemen und erneuerten Schläuchen (aufgrund von zischenden Geräuschen unter Last) - wollten wir in diesem Jahr die einmalig längeren Pfingstferien nutzen, um Freunde in den Vogesen zu besuchen und einige Tage in Freiburg im Breisgau zu verbringen.

Maastricht

Die Anreise sollte in kurzen Etappen erfolgen. Maastricht sollte unser erstes Ziel sein (Google Maps). Vom "Camperplaats Maastricht" aus wollten wir nachmittags mit unseren Rädern in die Stadt fahren, um dort ein wenig zu bummeln. Leider verzögerte sich unsere Ankunft aufgrund eines sehr starken Verkehrsaufkommens erheblich. Unser Stadtbummel mit der für mich kultmäßigen Frikandel spezial mit Friet und Majo musste leider verschoben werden. Zudem verstärkten sich die wieder auftretenden Geräusche im Motorraum, sodass ein Werkstattbesuch nach der Ankunft in Freiburg im Breisgau unerlässlich erschien.

Ban de Laveline - Vogesen

Samstag früh ging es dann ohne Stau weiter durch Belgien, Luxemburg und mautfrei vorbei an Metz sowie Nancy in Richtung Vogesen. Die Geräusche an unserem IXEO machten uns weiterhin Sorgen, sodass wir uns den geplanten Zwischenstopp in Nancy sparten, um eine Werkstatt in Freiburg im Breisgau einen Tag früher anzufahren. Den kleinen Ort Ban de Laveline (Google Maps) erreichten wir nach kurvenreicher Anfahrt am frühen Nachmittag und parkten unseren IXEO im Garten unserer Freunde mit einem fantastischen Panoramablick in die Vogesen. Gesellige Abende, ein ausgedehnter Spaziergang am Sonntag mit Renate und Ronald und noch viele schöne andere Dinge mehr ließen unseren Besuch hier unvergesslich werden.

Freiburg im Breisgau

Pfingstmontag sollte es dann weiter nach Freiburg im Breisgau gehen. Leider erwies sich das Verlassen des schönen Stellplatzes im Garten als sehr problematisch. Der Regen in den letzten Tagen hatte den Untergrund der Wiese sehr stark aufgeweicht. Die leichte Steigung zur Ausfahrt war mit dem Frontantrieb unseres IXEO nicht zu schaffen. Ein freundlicher Nachbar versuchte uns mit seinem Traktor hochzuziehen. Auch das erwies sich nicht als so einfach, denn die Öse zum Abschleppen an dem IXEO war nicht aufzufinden. Wir konnten das Abschleppseil nur an der Anhängerkupplung befestigen und versuchen diese missliche Situation rückwärts zu meistern. Mit guten Nerven und auch ein wenig Flachserei konnten wir uns nach der geglückten Rettungsaktion auf den Weg nach Freiburg im Breisgau machen. Unser IXEO meisterte die etwa 90 serpentinenreichen Kilometer begleitet mit lauten Zischgeräusche problemlos (Google Maps). Den Stellplatz Eschholzpark erreichten wir recht früh und hatten deswegen eine exklusive Stellplatzauswahl (Promobil Stellplatzhinweise). Die uns vom Stellplatzbetreiber empfohlene Werkstatt reparierte den Turbolader schon am Mittwoch recht kostengünstig und schnell. Die nächsten Tage konnten wir in Freiburg wieder richtig genießen, denn der IXEO lief wieder wie am Schnürchen. Ohne Laufgeräusche und gefühlten 20 PS mehr ging es dann am Sonntag zurück in die Heimat.