• DE

Oktober - Langes Wochenende in Norddeich und Norderney

Dieses, für uns kinderfreie und durch den Tag der deutschen Einheit verlängerte Wochenende mit hervorragender Wettervorhersage wollten wir am Meer verbringen. Norden / Norddeich erschien mir, aufgrund seiner guten Erreichbarkeit über die A31 und als Ausgangspunkt für eine Inseltour als geeignetes Ziel. Schon am frühen Nachmittag fuhren wir staufrei in Richtung Ostfriesland.

Gegen 17:30 Uhr erreichten wir den WomoPark - Norddeich (Promobil Stellplatzhinweise), welchen ich mir nach diversen Recherchen als Stellplatz für diese Tage ausgesucht hatte. Leider war nicht nur dieser Stellplatz überfüllt, auch das Nordsee Camp, ein nahegelegener sehr großer Campingplatz sowie der Wohnmobilhafen - Norddeich (Promobil Stellplatzhinweise) direkt am Ocean Wave, waren total voll. Sogar die Parkplätze des Restaurants "Großer Krug", direkt neben dem WomoPark - Norddeich standen voller Wohnmobile. "Tulpe", ein freundlicher Wohnmobilist und seine Frau Andrea erlaubten uns aber unseren Ixeo vor ihren Concorde zu stellen und da auch der "Platzwart" keine Einwände hatte, richteten wir uns dort ein (Google Maps). Wir fühlten uns dort sofort wohl, wollten aber nicht die Tage auf dem Stellplatz verbringen. Also holte ich am Samstagmorgen die Fahrräder aus der Heckgarage und wir machten eine kleine Radtour. Im Anschluss erkundeten wir uns am Fährhafen nach den Preisen und Abfahrtszeiten der Fähren. Bei einem kühlen Glas Jever auf der Terrasse eines kleinen Restaurants in Norden planten wir dann den nächsten Tag. Im Anschluss schauten wir vor dem Wohnmobil das Spiel des BVB gegen den FC Augsburg (4:0). Den Sonntag verbrachten wir dann auf Norderney. Für insgesamt etwas unter 50€ (Tageskarte Hin- und Rückfahrt 2 Personen, 2 Fahrräder) setzten wir mit einer, aufgrund des starken Andrangs zusätzlich eingesetzten Fähre um 8:30 rüber. Leider nieselte es am Montagmorgen sporadisch aus den doch zahlreichen Wolken. Da die Wettervorhersage für die Mitte Deutschlands besser war traten wir die Heimreise an. Wir verabschiedeten uns mit dem Versprechen den hervorragenden WomoPark - Norddeich wieder zu besuchen. Ohne Probleme erreichten wir unser "Home" und verbrachten dort noch schöne Stunden am Stausee.