• DE

Dezember - Jahresausklang in Lübeck

Wieder einmal lockte uns eine Einladung in die Ferne. Silvesterfeier mit guten Freunden aus der Nähe von Lübeck - mal ganz was anderes! So ergab sich für uns die Möglichkeit nicht nur Silvester in Lübeck zu feiern, sondern auch diese Stadt näher kennenzulernen.

Der Kälte trotzend fuhren wir Dienstag nach Weihnachten über die wie immer überfüllte A1 an Hamburg vorbei nach Lübeck (Google Maps). Da wir die Stadt erkunden wollten hatte ich mich nach einigen Recherchen für den Wohnmobilparkplatz "Stellplatz am Parkplatz P4" (Lastadie) an der Marienbrücke entschieden. Dieser liegt nahe der Musik-und Kongresshalle Lübeck. Kurz nachdem wir uns dort eingerichtet hatten, besuchten uns unsere Freunde und wir verbrachten einen schönen Abend in einem nahegelegen Restaurant. Auch den Mittwoch verbrachten wir in Lübeck. Stadtbummel, eine Mahlzeit im Haus der Schiffergesellschaft und natürlich ein Besuch des Holstentores gehörten wie viele andere Ziele zu unserem Programm. Den Abend verbrachten wir gemütlich im Wohnmobil - unsere Heizung gab alles!  Gleich am nächsten Morgen machten wir uns nach dem Genuss eines leckeren Milchkaffees im Womo und dem anschließenden Kauf einer neuen Gasflasche auf den Weg nach Curau in der Gemeinde Stockelsdorf, um uns dort an den Partyvorbereitungen zu beteiligen. Gefeiert werden sollte in der Schreinerei "Gingko", die bestens zum Silvesterfeiern dekoriert wurde. Die Feier war beeindruckend - ganz anders als zuvor gefeierte Partys. Arbeitsaufgaben, die wir in der Werkstatt in Teams lösen mussten, lockerten die Feier auf und brachten Menschen, die sich zuvor nicht gekannt hatten, näher zusammen. Lange wurde gefeiert und ein wahnsinnig guter Typ namens Tom legte heiße Scheiben auf. Nach einer schönen Feier kommt leider immer die Ernüchterung. Wir mussten am nächsten Tag bei "schneechaotischen" Verhältnissen mit dem Womo zurückfahren. Alles ging gut und wir können zurückblickend sagen - das war so richtig schön!